Kieferorthopädie


Die/der Kieferorthopäde/in:

Nach abgeschlossenem Studium der Zahnmedizin und Erlangung der zahnärztlichen Approbation können Zahnärztinen und Zahnärzte, die die Gebietsbezeichnung „Kieferorthopäde/in“ oder „ Facharzt/in für Kieferorthopädie“ erwerben möchten, eine fachspezifische Weiterbildung durchlaufen. Am Ende der Weiterbildungszeit ist vor einem Prüfungsausschuss der zuständigen Zahnärztekammer eine Facharztprüfung abzulegen.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Prüfung ist der Zahnarzt/Zahnärztin berechtigt, den Titel „Kieferorthopäde/in“ oder “Zahnarzt/in für Kieferorthopädie“ oder „Fachzahnarzt/in für Kieferorthopädie“ zu führen.

 

Mehr zum Thema

dincasandru_mickeymouserund

 

Kinder und Jugendliche

 

 

 

 

dincasandru_erwachsener_rund

 

Erwachsene

 

 

 

 

dincasandru_zahnspangenrund

 

Zahnspangen